Jaguar XF - Edel unterwegs - Der Autotipp von Michael Weyland



Hier können Sie den Radiobeitrag hören.


Es gibt Autos, die sich eigentlich schon alleine deshalb verkaufen müssten, weil sie eine absolute Klasse ausstrahlen. Zu diesen Autos gehört ohne jeden Zweifel Jaguar. Die Marke hat schon zu Zeiten des seligen Daimler Double Six auf mich eine große Faszination ausgeübte und das ist bis heute so geblieben. Heute sprechen wir übrigens über den Jaguar XF, der soeben Markteinführung hatte!

Darum geht es diesmal!

Wie sagt man so schön, aber nicht immer zutreffend? Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben. Das war mal der Werbeclaim einer mittlerweile vom Markt verschwundenen Zigarette mit dem Namen Atika. Ein besonderer Geschmack muss aber keineswegs teurer sein als ein normaler. Das beweist Jaguar mit dem XF, den es ab 41.350,00 Euro gibt. Da gibt es teurere Wettbewerber, bei deren Kauf man Ihnen einen weniger guten Geschmack attestieren würde!

Das Outfit!

Das Outfit des Jaguar XF kann man mit einem einzigen Wort problemlos beschreiben. Das Wort heißt: Edel!

Power und Drive!

Wer sich für den Jaguar XF interessiert, hat folgende Varianten zur Auswahl. Es geht los mit einem 2,0 Liter Diesel mit 120 kW (163 PS) und 132 kW (180 PS), den es alternativ mit Handschalt- oder Automatikgetriebe gibt. Dazu gibt es einen 3,0 Liter V6 Diesel mit 221 kW (300 PS), Automatik und Heckantrieb, außerdem einen 3,0 Liter V6 Benziner mit 250 kW (340 PS) oder 280 kW (380 PS), jeweils wahlweise mit Heck- oder Allradantrieb.

Die Innenausstattung!

In Sachen Innenraum schauen wir uns mal das so genannte InControl Touch genauer an. Jaguar bietet den neuen XF wahlweise mit zwei hochmodernen Infotainment Systemen an - InControl Touch und InControl Touch Pro. Schon als Basissystem InControl Touch steht ein 8“ großer, kapazitiver Touchscreen mit neu gestalteter Bedienoberfläche zur Verfügung. Die Bedienung erfolgt intuitiv, die Steuerung über Gesten, die von Smartphones und Tablet-PCs bekannt sind.

Beispielsweise mit einer „Wischbewegung”, mit der man zum Beispiel auf die nächste Seite blättert oder zum nächsten Musikstück vorspult, oder „Scroll“-Bewegungen wie beim Studium einer Karte oder Durchstöbern von Untermenüs. Leute wie ich, die gerne mit Sprachsteuerung arbeiten, finden eine weiter optimierte Spracherkennungsfunktion. Sie erlaubt es dem Nutzer, ohne vorgegebene Menüstruktur dem Navigationssystem komplette Zieladressen mitzuteilen oder zum Beispiel einen Gesprächspartner direkt anzurufen.

Die Kosten!

Die Preisrange des Jaguar XF liegt zwischen 41.350,00 Euro und 70.390,00 Euro. Für den letztgenannten Preis gibt es den XF mit 280 kW (380 PS), Allradantrieb und Acht-Stufen-Automatik. Und selbst das ist meiner Meinung nach NICHT zu viel für den guten Geschmack in Sachen Automobil.. Jaguar zu fahren ist in jedem Fall etwas Besonderes!

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter https://www.was-audio.de/aatest/2015_kw_41_Jaguar_XF_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Jaguar Landrover

Auto

Auto

Aktuelles zum Auto

Gesundheit

Gesundheit

... und Fitness

Produktcheck

Produktcheck

Was taugt wieviel?

Rechtstipps

Rechtstipps

Ihr gutes Recht

Interviews

Interviews

... und Plaudereien!

Weitere Themen

Weitere Themen

Dies, das und jenes!

News

News

... aus dem Radio

___________________________

Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss/Disclaimer | Von A-Z | Sitemap | Datenschutzerklärung