Kia Carens Dream Team



Hier können Sie den Radiobeitrag hören.


Was schoss mir als erstes durch den Kopf, als ich den Zusatznamen des Kia Carens las? Das Lied „Dream a little dream of me!“ Das wurde unter anderem von den „Mamas and Papas“ interpretiert und Mamas und Papas haben bekanntlich Kinder, sonst wären es ja keine Mütter und Väter. Und Familien brauchen Autos mit viel Platz. Und schon sind wir beim Thema!

Darum geht es diesmal!

Prinzipiell ist man ja beim Kauf eines Autos völlig frei, allerdings gibt es doch immer den einen oder anderen Grund, sich für einen bestimmten Fahrzeugtyp zu entscheiden. Wer eine siebenköpfige Familie hat, ist sicherlich mit einem Porsche 911 nicht besonders gut bedient.

Schließlich muss man dann häufiger mal alle sieben Personen gleichzeitig befördern. Für diese Familien habe ich allerdings einen guten Tipp. Den Kia Carens. Und den gibt es sogar derzeit als wunderbares Sondermodell mit dem passenden Zusatz „Dream Team!“

Power und Drive!

Beim Kia Carens hat man zwei Vier­zylinder-Motoren zur Auswahl: einen 1,6-Liter Benziner mit Direkteinspritzung und eine neue Variante des 1,7-Liter-Turbo­diesels aus der „U2“-Baureihe von Kia. Wir haben uns für den Test des 1,6 l GDI entschieden. Der 1.6 GDI hat eine Leistung von 135 PS (99 kW), er beschleunigt in 11,3 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h.

Die Innenausstattung!

Ich habe eingangs das Thema mit den sieben Personen im Carens angesprochen, das setzt allerdings voraus, dass man eine dritte Sitzreihe geordert hat. Diese dritte Sitzreihe hat zwei einzeln umlegbare und vollversenkbare Einzelsitze sowie eine Komforteinstiegsfunktion auf der Beifahrerseite. Das Ganze kostet zwar 750 € Aufpreis, aber die sind im Zweifelsfall immer gut angelegt. Prinzipiell ist der Carens so gut ausgestattet, dass man eigentlich keine zusätzlichen Ausgaben tätigen muss.

Eine Ausnahme würde ich beim Navigations-Paket machen: Die Kia Kartennavigation mit 7 Zoll Monitor inkl. 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update, externer Endstufe, Subwoofer und Rückfahrkamera kostet als Paket 1.290,-- € und das ist sicherlich gut angelegtes Geld.

Die Kosten!

Der Kia Carens kostet in der Dream-Team Edition als 1.6 GDI 22.990,-- €. Das halte ich für ein ausgesprochen attraktives Angebot, insbesondere aufgrund des opulenten Ausstattungsniveaus.

Das Gesamtbild!

Also nicht, dass sie mich jetzt missverstanden haben. Natürlich müssen sie keine Familie mit sieben Personen haben, um sich einen Carens anzuschaffen. Es macht nämlich auch Spaß, mit dem ganz alleine in der Gegend herum zu fahren! Und dann haben sie auch noch Stauraum ohne Ende …

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter https://www.was-audio.de/aatest/2015_kw_27_Kia_Carens_Dream_Team_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Kia Motors Deutschland

Auto

Auto

Aktuelles zum Auto

Gesundheit

Gesundheit

... und Fitness

Produktcheck

Produktcheck

Was taugt wieviel?

Rechtstipps

Rechtstipps

Ihr gutes Recht

Interviews

Interviews

... und Plaudereien!

Weitere Themen

Weitere Themen

Dies, das und jenes!

News

News

... aus dem Radio

___________________________

Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss/Disclaimer | Von A-Z | Sitemap | Datenschutzerklärung