Volvo XC90 - Skandinavische Eleganz trifft auf Dynamik



Hier können Sie den Radiobeitrag hören.


Wenn man von Schweden spricht, dann gibt es bei uns Deutschen eigentlich nur zwei Assoziationen, die sich sofort aufdrängen. Die einen denken an Ikea, die anderen an Volvo. Ich muss zugeben, ich gehöre zur letzteren Gruppe, wenn ich an Volvo denke, geht mir das Herz auf, wenn ich an Ikea denke, sehe ich nur lange Schlangen vor Kassen und Millionen von Teelichtern, die dort an den Scannern vorbei laufen. Zugegebenermaßen kann man allerdings für wenig Geld bei Ikea ganz viele Teile kaufen. Bei Volvo wird es etwas teurer, in aller Regel kauft man auch nur EIN Teil bei einem Einkauf, aber damit kann man dann richtig Spaß haben. Wir sprechen heute über die neueste Generation des Volvo XC90


Darum geht es diesmal!

Es ist bekanntermaßen gar nicht so einfach, ein Auto zu entwerfen, das zum einen sehr elegant ist, zum anderen aber ein sportliches und dynamisches Erscheinungsbild hat, das technisch auf der Höhe der Zeit ist und außerdem auch noch einen Preis hat, der wettbewerbsfähig ist. Mit der zweiten Modellgeneration des XC 90 ist es Volvo gelungen, all diese Faktoren zu verknüpfen. Wir haben uns den Wagen einmal näher angeschaut

Das Outfit!

An seiner Frontpartie soll man ihn erkennen, den neuen Volvo XC90. Dafür sorgen klare geometrische Formen, ein neuer Kühlergrill, der bei den Versionen R-Design und Inscription mit T-förmigen LED-Tagfahrleuchten ausgestattet ist und den jeder bei einem Blick in den Rückspiegel sofort als XC90 erkennt, wenn er sich von hinten nähert.


Power und Drive!

Was das Thema Antrieb angeht, gibt es in Kreisen von Volvo Fans derzeit eine heiße Diskussion. Volvo hat sich dazu entschieden, den Wagen derzeit nur mit Vierzylindermotoren anzubieten. Ich persönlich sehe darin auch kein Problem, aber es gibt nun mal Leute, die das völlig anders sehen. Andererseits denke ich, dass der Weg zu dauerhaft günstigen Verbräuchen durchaus über diesen Weg gehen wird.

Im Übrigen, selbst die „schwächste“ Motorisierung, der XC90 D5 AWD erzeugt mit seinem Common-Rail-Diesel-Direkteinspritzer 225 PS (165kW). Der Benziner im T6 AWD leistet sogar 320 PS (235 kW). Dann gibt es noch ein Modell mit der Bezeichnung T8 Twin Engine. Dabei handelt es sich um einen ebenfalls 320 PS (235 kW) starken Plug in Hybriden. Also ich weiß ehrlich gesagt nicht, was man an den Leistungen aussetzen will. Insofern ist MIR die Zylinderzahl relativ egal!



Die Kosten!

Wenn ich das richtig sehe, kostet der günstigste XC 90 als D5 AWD in der KINETIC Version mit 8Gang Geartronic Automatikgetriebe und Allradantrieb 53.400,00 Euro, der teuerste wird dann der PLUG-IN HYBRID T8 TWIN ENGINE, ebenfalls mit 8Gang Geartronic Automatikgetriebe und Allradantrieb als INSCRIPTION für 80.305,00 Euro sein. Ich gehe mal davon aus, die fünf Euro sind verhandelbar.


Das Gesamtbild!

Also ich halte die Entscheidung mit der Zylinderzahl durchaus für vertretbar, ich denke, das wird sich auch durchsetzen. Den Innenraum des Wagens und auch die vielen elektronischen Systeme müssen wir Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt in einem Fahrbericht vorstellen!


Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter https://www.was-audio.de/aatest/2015_kw_24_Volvo_XC90_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Volvo Car Germany GmbH

Auto

Auto

Aktuelles zum Auto

Gesundheit

Gesundheit

... und Fitness

Produktcheck

Produktcheck

Was taugt wieviel?

Rechtstipps

Rechtstipps

Ihr gutes Recht

Interviews

Interviews

... und Plaudereien!

Weitere Themen

Weitere Themen

Dies, das und jenes!

News

News

... aus dem Radio

___________________________