Faurecia: Der Autositz, der müde Fahrer munter macht



Hier können Sie den Radiobeitrag hören.




Auch wenn ein Automobilzulieferer wie Faurecia eng mit der NASA, der Ohio State University und Hoana Medical zusammengearbeitet hat, dann bedeutet das nicht, dass das Unternehmen in die Raumfahrt einsteigt. Das Ergebnis der immerhin fünfjährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist natürlich fürs Auto gedacht und trägt den Namen Active Wellness™. Um was es sich dabei genau handelt, hat Michael Weyland mal recherchiert!




Darum geht es diesmal!

Es gibt Trends, die extrem schnell um sich greifen. Dazu gehört auch der Trend, seine Vitalwerte durch Apps, Fitnessarmbänder und Co. regelmäßig kontrollieren zu lassen. Interessanterweise zieht sich das durch alle Altersgruppen. Man kann es wunderbar in den sozialen Netzwerken nachvollziehen, wo viele Nutzer beispielsweise ihre Laufstrecken online stellen. Und: dieser Trend überträgt sich mittlerweile sogar auf die Autowelt. Dr. Olaf Biedermann, Director Innovation Europe bei Faurecia Automotive Seating.


O-Ton Dr. Olaf Biedermann:
Faurecia nutzt diesen Trend zur Unterstützung der Funktion und hat ein innovatives System entwickelt, das ständig wichtige Vitalwerte des Fahrers kontrolliert und im Bedarfsfall entsprechende Maßnahmen einleitet. Das Konzept heißt Active Wellness und soll müde und gestresste Insassen erkennen und wieder munter machen.


Doch wie macht man müde Insassen wieder munter? Wobei das Hauptaugenmerk natürlich auf den Fahrer liegt!


O-Ton Dr. Olaf Biedermann:
Zunächst einmal dadurch, dass dieses innovative Sitzsystem die Passagiere beobachtet und mittels integrierter Sensoren den Herzrhythmus, die Atmung sowie weitere biometrische Daten der Passagiere analysiert. Auf Basis dieser Messwerte erkennt das System Auffälligkeiten in Echtzeit und bietet dem Fahrer umgehend Hilfestellungen an.



Nun gibt es natürlich eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die als Hilfestellungen infrage kommen.

O-Ton Dr. Olaf Biedermann:
Das ist absolut richtig. So kann der Sitz auch ein umfangreiches Sortiment an Helfern auffahren. Das besteht aus eingebauten Massage-Pads, einem ausgeklügelten Belüftungssystem, automatisierten Positionsänderungen des Sitzes mit Profileinstellung und dazu gibt es eine Steuereinheit, die gezielt für Entspannung sorgt und die Mitfahrer erfrischt.
Wird beispielsweise eine Müdigkeit des Fahrers erkannt, dann leitet das System kühlere Luft aus der Klimaanlage in den Fahrzeuginnenraum oder aber die Massagefunktion wird mit entspannender Musik aktiviert.




O-Ton Dr. Olaf Biedermann:
Unser Active WellnessTM Sitz kann aber noch deutlich mehr. Im Laufe der Zeit erstellt das System ein persönliches Fahrerprofil, das Gewohnheiten, wiederkehrende Ereignisse im Tagesablauf oder individuelle Einstellungen speichert. So kann sich der Sitz anhand der erfassten Daten selbstständig und situationsgenau auf den jeweiligen Fahrer einstellen, sodass dieser die Einstellungen nur noch im Ausnahmefall, wie etwa Urlaubsreisen, manuell ändern muss.


Dieses neue Sitzsystem von Faurecia feiert auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main Europapremiere und kann dort natürlich vom Publikum näher betrachtet werden.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter https://www.was-audio.de/aatest/2015_kw_35_Faurecia_-_Der_Autositz_-_der_muede_Fahrer_munter_macht_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Faurecia Automotive Seating

Auto

Auto

Aktuelles zum Auto

Gesundheit

Gesundheit

... und Fitness

Produktcheck

Produktcheck

Was taugt wieviel?

Rechtstipps

Rechtstipps

Ihr gutes Recht

Interviews

Interviews

... und Plaudereien!

Weitere Themen

Weitere Themen

Dies, das und jenes!

News

News

... aus dem Radio

___________________________

Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss/Disclaimer | Von A-Z | Sitemap | Datenschutzerklärung