Honda CR-V Executive i-MMD Hybrid Direct Drive AWD



Hier können Sie den Radiobeitrag hören.




Deutschland fährt Hybrid! Nicht immer, aber immer öfter. Da trifft es sich gut, dass auch Honda einen sehr interessanten Vertreter dieser Technik im Programm hat. Den Honda CR-V i-MMD Hybrid. Den haben wir uns heute einmal näher angeschaut. Hier ist das Ergebnis!



Darum geht es diesmal!

Mit Autonamen ist es oft so wie mit den Namen von Menschen. Die können ganz schön lang sein. Beispiel: Der Honda CR-V Executive i-MMD Hybrid Direct Drive AWD. Da es ziemlich zeitintensiv wäre, das immer so zu sagen, sprechen wir der Einfachheit halber jetzt nur vom Honda CR-V Hybrid, der Rest ergibt sich aus diesem Beitrag.

Power und Drive!
Unser Honda CR-V ist mit einem 184 PS/135kW starken Antriebssystem erhältlich. Antriebssystem müssen wir deshalb sagen, weil der Zweiliter-Benzinmotor 145 PS/107 kW davon liefert, den Rest steuert der Elektronantrieb hinzu. Das intelligent Multi-Mode Drive, kurz i-MMD Hybridsystem verbindet zwei Elektromotoren – von denen einer als Generator fungiert –, einen Benzinmotor im Atkinson-Zyklus, eine Lithium-Ionen-Batterie sowie einen Direktantrieb mit fester Übersetzung. Der Honda CR-V Hybrid ist sowohl mit Frontantrieb als auch mit Allradantrieb erhältlich – wir hatten die Allradversion im Test. Honda hat dem CR-V Hybrid statt eines herkömmlichen Getriebes ein e-CVT genanntes System spendiert, ein manuelles Schalten entfällt somit. Das i-MMD System nutzt ein festes Übersetzungsverhältnis zwischen den beweglichen Komponenten und ermöglicht damit eine effizientere Übertragung der Drehmomente.



Die allradgetriebene Version des CR-v Hybrid beschleunigt in 9,2 Sekunden 0–100 km/h und erreicht eine Spitze von 180 km/h. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt bei dieser Antriebskombination bei 5,5 Liter Super bleifrei auf 100 Kilometer Fahrstrecke, bei den kombinierten CO2 Emissionen sprechen wir von 126g/km.



Die Kosten!
Da uns wie üblich die Zeit davon läuft, werfen wir noch schnell einen Blick in die Preisliste. Unser Testkandidat, der Honda CR-V Executive i-MMD Hybrid Direct Drive mit Allradantrieb kostet als Executive 44.890, — Euro und ist damit das Flaggschiff der Baureihe. Er hat natürlich Features wie die Klimatisierungsautomatik mit Zwei-Zonen-Regelung, Leder-Innenausstattung, eine elektrische, sensorgesteuerte Heckklappenbedienung und sogar eine Enteiserfunktion für Scheibenwischer. Komfortabel sind natürlich auch der 8-fach elektrisch einstellbare Fahrersitz (mit Memory-Funktion), das beheizbare Lenkrad und die beheizbaren Rücksitze. Das Einstiegsmodell hat die gleiche Motorkombination, ist als Comfort mit Frontantrieb aber schon für 33. 390,-- Euro zu haben.

Alle Fotos: © Honda Deutschland - Niederlassung der Honda Motor Europe Ltd.



Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter https://www.was-audio.de/aatest/2020_kw_13_Honda_CR-V_Executive_Hybrid_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © NN

Auto

Auto

Aktuelles zum Auto

Gesundheit

Gesundheit

... und Fitness

Produktcheck

Produktcheck

Was taugt wieviel?

Rechtstipps

Rechtstipps

Ihr gutes Recht

Interviews

Interviews

... und Plaudereien!

Weitere Themen

Weitere Themen

Dies, das und jenes!

News

News

... aus dem Radio

___________________________