Audi integriert YouTube in eine Vielzahl seiner Modelle



Hier können Sie den Radiobeitrag hören.


 

Es gibt böse Zungen, die behaupten, dass die Autos von heute in Wirklichkeit rollende Smartphones seien. Das ist im Zweifelsfall gar nicht so weit von der Wahrheit entfernt, aber wenn man ehrlich ist, muss man zugeben, es hat auch seine Vorteile. Insbesondere die Verknüpfung des Smartphones mit dem Auto ist natürlich ein Riesenvorteil. Nun geht Audi einen Schritt weiter und integriert YouTube erstmals in einigen Fahrzeugen.

Darum geht es diesmal!
Audi integriert die weltweit größte Videoplattform YouTube in das Infotainmentsystem ausgewählter Modelle. Durch die Einbettung des neuen Stores für Apps können Kunden mittels Datenverbindung im Fahrzeug direkt und intuitiv über das Multimedia-Interface (MMI) auf beliebte Drittanbieter-Apps zugreifen. Die YouTube-App ist jetzt erstmals im Store erhältlich. Das Videostreaming startet im Sommer 2023 zunächst in ausgewählten Audi Modellen, weitere Marken des VW Konzerns folgen.

Mehr als 500 Stunden Content werden pro Minute auf YouTube hochgeladen. Auf all diese Inhalte können Fahrerinnen ausgewählter Audi Modelle ab diesem Monat direkt über die YouTube-App im Infotainmentsystem ihres Fahrzeugs zugreifen. Möglich wird das durch die Einbettung des neuen Stores für Applikationen, der gemeinsam mit der Volkswagen Softwareeinheit CARIAD und ihrem Partner HARMAN Ignite entwickelt wurde. So können Kunden die Apps, die sie täglich nutzen, entsprechend ihren persönlichen Bedürfnissen ins Fahrzeug integrieren. Dazu gehören Anwendungen aus den Kategorien Musik, Video, Gaming, Navigation, Parken & Laden, Produktivität, Wetter sowie Nachrichtendienste. Apps wie die YouTube-App werden dabei direkt im MMI-System des Audi installiert – ohne Umweg über ein Smartphone.



Komfort und Entertainment bei Ladestopps
Ob während Ladestopps, in Reisepausen oder zur Überbrückung von Wartezeiten – dank Livestreams, News und Videos beliebter YouTuber können alle die Zeit optimal für sich nutzen. Die App funktioniert so wie die YouTube-App auf dem Smartphone. Nach der Installation über den Store erscheint sie im MMI und kann durch Antippen gestartet werden. Um den hohen Sicherheitsanforderungen von Audi gerecht zu werden, können Videos nur dann abgespielt werden, wenn das Auto parkt. Darüber hinaus können sich Fahrer, die YouTube Premium-Mitglieder sind, einloggen und werbefreie Inhalte ansehen.

Store für Apps: ein stetig wachsendes digitales Ökosystem
YouTube ist die erste Videoplattform, die über den neuen nativen Store für Apps zum Download bereitsteht. Für die Entwicklung dieser komplexen digitalen Systeme nutzt Audi das geballte Know-how und die Synergien im Volkswagen Konzern. Die Volkswagen Softwareeinheit CARIAD arbeitet dafür mit HARMAN, einem Tochterunternehmen von Samsung, zusammen. Für die Nutzung von Drittanbieter-Apps wie YouTube wird eine Datenverbindung benötigt, die über die sogenannte embedded SIM, eine fest im Fahrzeug verbaute SIM-Karte, hergestellt wird.  

Alle Fotos: © Audi AG

 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter https://www.was-audio.de/aatest/2023_kw_31_Audi_integriert_YouTube_in_eine_Vielzahl_seiner_Modelle_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © NN

Auto

Auto

Aktuelles zum Auto

Gesundheit

Gesundheit

... und Fitness

Produktcheck

Produktcheck

Was taugt wieviel?

Rechtstipps

Rechtstipps

Ihr gutes Recht

Interviews

Interviews

... und Plaudereien!

Weitere Themen

Weitere Themen

Dies, das und jenes!

News

News

... aus dem Radio

___________________________