Toyota Yaris: Der Millionseller geht komplett überarbeitet in die nächste Runde




Hier können Sie den Radiobeitrag hören.



Wenn ich jetzt behaupte, Erfolg würde mit Y beginnen, würde mich der Eine oder Andere möglicherweise sehr seltsam anschauen. Aber ich stehe dazu. Erfolg beginnt mit Y und geht mit aris weiter. Denn so viel steht fest. Der Toyota Yaris ist eine europäische Erfolgsgeschichte. Und die soll mit dem Modelljahrgang 2017 ein weiteres Kapitel bekommen. Dafür wird auch diesmal der Hybridantrieb als besonderes Alleinstellungsmerkmal sorgen.

Darum geht es diesmal!
Ich bin bekanntlich ein großer Freund von Wortspielen. Deshalb hatte ich sofort den Satz: „Sag Ja zum Yaris“ im Kopf, als ich den neuen Toyota gesehen habe. Dass das eine mit J, das andere mit Y geschrieben wird, übersehen Sie jetzt bitte freundlicherweise! Der Toyota Yaris geht aktuell in seine dritte Modellgeneration. Ist das jetzt noch eine Modellpflege oder eine neue Generation? Toyota Pressesprecher Thomas Heidbrink.

Thomas Heidbrink:
Ich würde sagen „weder – noch“. Es ist irgendwas dazwischen. Der Chief- Engineer hat uns verraten, dass er über 900 Teile an dem Fahrzeug geändert hat, das heißt, das ist deutlich umfassender als eine Modellüberarbeitung, aber ich würde auch noch nicht von einer neuen Generation sprechen, dann muss noch mehr gemacht werden. Es ist irgendwas dazwischen zwischen einer Modellüberarbeitung und einer tatsächlich neuen Generation.

Das Erste, was bei einem Auto auffällt ist logischerweise die äußere Hülle. Klar, dass man daran etwas ändern sollte, und das wurde natürlich getan.

Thomas Heidbrink:
Wenn wir uns das Design angucken: Wir haben die komplette Front vorne neu, wir haben neue Rückleuchten, wir haben eine neue Schürze, wir haben einen neuen Motor, wir haben im Innenraum eine neue Anordnung, neue Materialien, neue Sitze, die dort verbaut worden sind, wir haben neue Farben, die in unserer Style Selection im High Grade, also in der höchsten Ausstattungsstufe, hinzugekommen sind, es ist relativ umfassend.


Natürlich verbergen sich auch unterm Blech diverse Neuerungen.

Thomas Heidbrink:
Da sehen wir, dass wir ein komplett neues Aggregat haben. Es ist ein 1,5 Liter Benzinmotor, der ist neu für dieses Auto entwickelt worden. Der erfüllt jetzt schon Euro 6c, das ist die zukünftige Abgasnorm, die jetzt bald auf uns zukommt, und wir hoffen, damit ein wettbewerbsfähiges und vor allem zukunftsfähiges Aggregat in dem Auto gefunden zu haben, was ganz neu ist!

Zudem ist natürlich ein weiteres, sehr wichtiges Aggregat zu nennen.



Thomas Heidbrink:
Gucken wir weiter unter die Motorhaube dann können wir auch alternativ dort auch noch einen Hybridmotor entdecken, wo sich über 70 Prozent wahrscheinlich für entscheiden werden, weil das in diesem Segment, im städtischen Umfeld, sehr viel Sinn macht. Der ist überarbeitet worden, auch da haben wir nochmal Hand angelegt, das sind Neuerungen, die unter dem Blech stattgefunden haben.



Sie sehen, Toyota hat beim neuen Yaris deutlich mehr getan als nur eine Modellpflege vorzunehmen. Beim nächsten Mal sprechen wir dann über das aktive Sicherheitspaket Toyota Safety Sense, das serienmäßig in allen Yaris Varianten zu finden ist. Und auch über das immer wichtigere Thema Konnektivität werden wir uns dann unterhalten.


Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter http://www.was-audio.de/aatest/2017_kw_17_Toyota_Yaris_Der_Millionseller_geht_in_die_naechste_Runde_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Toyota Deutschland GmbH

Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss/Disclaimer | Von A-Z | Unsere Empfehlungen | Sitemap