Interviews 2012

Faurecia: Prêt-à-Porter: Vom Laufsteg zur Straße


Mit der Designstudie Prêt-à-Porter stellt der französische
Automobilzulieferer Faurecia ein Innenraumkonzept vor, das
auch Modemacherin Jazzabell inspiriert hat. Michael Weyland hat sich mit Markus Uhlig, dem Design- Projektmanager des Prêt-à-Porter-Innenraumkonzeptes von Faurecia, intensiv unterhalten und mit ihm speziell die Frage geklärt, was denn Mode mit dem Innenraum von Autos zu tun hat. Sie werden überrascht sein. Hier geht es zum Interview

Oberarzt Oliver Käs: Das Kreuz mit dem Kreuz!

Oliver Käs (rechts)

Oliver Käs (rechts)

Rückenprobleme kommen die Volkswirtschaft nach einem Bericht des Focus teuer zu stehen. 24,5 Milliarden Euro sollen nach Auskunft des Statistischen Bundesamtes die jährlichen Behandlungskosten und Folgelasten durch Arbeitsunfähigkeit sein. 85 Prozent dieser Summe sind auf Arbeitsausfälle und Frührenten zu buchen, weiß man beim Robert-Koch-Institut, nur 15 Prozent der Kosten auf die Diagnose und Therapie. Oliver Käs, leitender Oberarzt in der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie im katholischen Klinikum Koblenz am Brüderkrankenhaus Montabaur, hat regelmäßig mit Menschen zu tun, die Rückenprobleme haben. Michael Weyland hat sich mit ihm vor einiger Zeit über Probleme an der Halswirbelsäule unterhalten, jetzt folgt Teil 2 des Interviews zum Thema "Lendenwirbelsäule", im Volksmund einfach LWS genannt. Hier geht es zum Interview

Martin van Vugt und der Kia Ceed Sportwagon

Martin van Vugt

Martin van Vugt

Kürzlich hat sich Michael Weyland mit Martin van Vugt, dem Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland, anläßlich der Präsentation den neuen Kia Cee d unterhalten. Nun folgt das Interview zum dazugehörigen Kombi, der auf den Namen "Sportwagon" hört!

Hier geht es zum Interview

Sind die Zähne gesund, freut sich Dr. Luckey!

Gerne würde ich Leute mit Zahnproblemen zu ihm hinschicken, aber leider hat Dr. med. dent. Horst Luckey, Ehrenpräsident des Berufsverbandes Deutscher Oralchirurgen - BDO - e.V., Ende des vergangenen Jahres den Bohrer aus der Hand gelegt und sich in den absolut verdienten Ruhestand begeben. Als Gesprächspartner steht er uns aber immer noch gerne zur Verfügung und der Mann weiß, wovon er spricht. Hier finden Sie das Interview

Ökoeffizientes Fliegen" bei airberlin

airberlin hat am 17. September 2012 über ihre vielfältigen Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit informiert. Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ist sich ihrer Verantwortung bewusst, der Verantwortung für die Umwelt und für die Menschen. Michael Weyland sprach zu diesem Thema nicht nur mit airberlin CEO Hartmut Mehdorn (Bildmitte) sondern auch mit weiteren Spezialisten der Flugesellschaft. Hier gibt es alle Interviews zum Nachhören!
Hier geht es zu den Interviews

Hartmut Mehdorn zu "ökoeffizientem Fliegen"

Hartmut Mehdorn

Hartmut Mehdorn

airberlin hat am 17. September 2012 über ihre vielfältigen Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit informiert. Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ist sich ihrer Verantwortung bewusst, der Verantwortung für die Umwelt und für die Menschen. Michael Weyland sprach zu diesem Thema mit airberlin CEO Hartmut Mehdorn

Hier geht es zum Interview

Markus Schrick. Nicht nur westlich von Santa Fe!

Markus Schrick

Markus Schrick

Es ist schon verwunderlich, wie sich Dinge ändern. Wenn man heute bei Google den Begriff "Santa Fe" eingibt, kommt auf Platz 1 zwar ein Link zu Santa Fe in New Mexico. Laut Wikipedia lautet der vollständiger Name eigentlich: La Villa Real de la Santa Fé de San Francisco de Asís, das ist spanisch für Königliche Stadt des heiligen Glaubens des heiligen Franz von Assisi ). Um die Besserwisserei auf die Spitze zu treiben: Santa Fe ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates New Mexico und durch sie läuft übrigens auch ein Teil der Original Route 66, (Old Route 66 ) die zwischen zwischen Santa Fe NM. und Albuquerque NM verläuft.
Bereits auf Platz 2 findet sich aber als Treffer der Hyundai Santa Fe. Gott sei Dank kam Hyundai nicht auf die Idee, dem Santa Fe den kompletten Originalnamen der Stadt zu verpassen. Michael Weyland hat sich mit Markus Schrick, dem Geschäftsführer der Hyundai Motor Deutschland GmbH, über das Auto, den Namen und einiges mehr unterhalten.
Hier geht es zum Interview

Unter Strom - mit Dieter Fess

Dieter Fess

Dieter Fess

Es gibt im Automobilbereich wohl kaum ein stärker diskutiertes Thema als die Elektromobilität. Ob sie sich durchsetzt oder nicht hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem natürlich auch vom lieben Geld. Letzteres ist immer dann ein Thema, wenn es um Wertverluste bei Autos geht und da ist kaum jemand als Gesprächspartner prädestinierter als Dieter Fess.
Hier geht es zum Interview

Reinstecken und aufladen. Toyota Prius Plug-in

Dirk Breuer

Dirk Breuer

Der neue Prius Plug-in Hybrid repräsentiert die jüngste Entwicklungsstufe des Hybrid Synergy Drive , der für Toyota wichtigsten Technologie-Plattform für die Zukunft. Michael Weyland hat sich anlässlich der Präsentation des neuen Fahrzeugs mit Dirk Breuer, Pressesprecher bei Toyota für den Bereich der Hybridfahrzeuge, unterhalten.

Hier geht es zum Interview

Wo "F" draufsteht ist Power drin

Sandra Tibor

Sandra Tibor

Wo "F" draufsteht ist Power drin. Zumindest ist das so, wenn das "F" auf einem Lexus steht. Dabei muß das dann nicht einmal ein LFA sein, auch die anderen "F-Modelle" von Lexus können überzeuegn. Davon ist nicht nur Sandra Tibor, die Pressesprecherin von Lexus überzeugt.

Hier geht es zum Interview

Wenn Chevrolet mit dem Wagon Station macht

Steffen Raschig Chevrolet Deutschland

Steffen Raschig Chevrolet Deutschland




Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wie einfallsreich Marketingleute in der Autoindustrie sind, was Namen für Kombis angeht? Falls Sie bisher dachten, auch der Begriff "Station Wagon" sei eine Wortkreation, dann liegen Sie genauso wie ich völlig daneben, wie Steffen Raschig, Geschäftsführer von Chevrolet Deutschland belegen kann.

Hier geht es zum Interview

Laufen zuhause? Kein Problem!

Erik von Delius

Erik von Delius

ehemals Geschäftsführer der Green Fitness GmbH

Fitness ist seit einiger Zeit der große Trend, nicht nur in Deutschland. Wenn man erst mal den inneren Schweinehund überwunden hat, ist es eigentlich ganz einfach. Doch sobald es draußen kalt und unwirtlich wird, ist zumindest der Outdoor Sport schnell "out". Abhilfe kann hier das Training in den eigenen vier Wänden bringen. Dazu gibt es eine Reihe passender Gerätschaften auf dem Markt. Michael Weyland hat sich mit Erik von Delius, dem Geschäftsführer der Green Fitness GmbH, die in Deutschland die Fitnessgeräte von Reebok vertreibt, zum Thema unterhalten.
Hier geht es zum Interview

Wie man sich bettet, so schläft man!

Dirk Körting

Dirk Körting

Kaum ein Arzt kennt diesen Satz nicht: "Also Herr Doktor, ich verstehe es einfach nicht. Wenn ich mich abends ins Bett lege, ist alles gut, wenn ich morgen aufstehe, tut mir alles weh. Woran kann das denn liegen?"

Das Zauberwort heißt sehr oft: "Matratze!" Manche Leute wechseln nur einmal oder vielleicht höchstens zweimal im Leben ihre Matratze. Doch Matratze ist nicht gleich Matratze. Was zum Beispiel von den diversen Sonderangeboten zu halten ist, bei denen es dann schon mal 5 Matratzen zum Preis von einer gibt, erfahren wir von Dirk Körting. Der Inhaber der auf hochwertige Matratzen spezialisierten Dreamline GmbH warnt eindringlich vor solchen Angeboten.

Hier geht es zum Interview mit Dirk Körting.

Wer suchet, der findet wieder.

Jean Michel Malatray

Jean Michel Malatray

Wer kennt das nicht? Plötzlich ist die neue Kamera weg und man ist darüber alles andere als glücklich! Wie man gestohlene oder verlorene Kameras
plus Equipment mit Hilfe von Camreg.com evtl. zurückbekommt, erzählt Jean Michel Malatray im Interview

Hier geht es zum Interview

Füßen nie aufs Armaturenbrett

Oliver Käs

Oliver Käs

Man sieht sehr oft junge Damen auf Beifahrersitzen, die extrem cool die Füße auf dem Armaturenbrett abgelegt haben. Die Gefahren erläutert der Wirbelsäulenspezialist Oliver Käs, leitender Oberarzt in der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie im katholischen Klinikum Koblenz am Brüderkrankenhaus Montabaur.

Hier geht es zum Interview mit Oliver Käs.



Der Cee´d aber gut aus!

Martin van Vugt

Martin van Vugt

Interviews mit Holländern haben immer einen besonderen Klang. Martin van Vugt stammt aus diesem Land, das natürlich korrekt "Niederlande" heißt und er ist das, was man einen Automann nennt. Seit einiger Zeit ist er Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland und zur Präsentation den neuen Cee d traf er sich zum zwanglosen Plaudern mit Michael Weyland. Hier ist das Ergebnis: Knapp 24 Minuten lang hat er sich mit dem Motorjournalisten Michael Weyland unterhalten, das Interview können Sie hier hören.

Hier geht es zum Interview


Im Namen des Streitschlichters!

Franz Obst

Franz Obst

Kinder wie die Zeit vergeht! Von rund 46 Jahren kam es zum ersten Treffen zwischen Franz Obst und Michael Weyland. Anlass war die gemeinsame Einschulung in die Klasse Sexta a des staatlichen Gymnasiums in Montabaur, heute bekannt als Mons-Tabor-Gymnasium Montabaur. Jetzt trafen sich Franz Obst, mittlerweile Rechtsanwalt und Nachbarschaftsstreitschlichter bei RTL und Michael Weyland zu einem gemütlichen Plausch über alte und aktuelle Zeiten. Und so können Sie als Ergebnis jetzt ein umfangreiches Interview mit Franz Obst hören! Obwohl:Interview ist in diesem Fall vermutlich der falsche Begriff! Plauderei unter Freunden trifft es sicherlich besser!

Hier geht es zum Interview

HWS Probleme? Er kann helfen!

Oliver Käs, Orthopäde & leitender Oberarzt für Wirbelsäulen-chirurgie

Oliver Käs, Orthopäde & leitender Oberarzt für Wirbelsäulen-chirurgie

Die wenigsten von uns gehen gerne zu einem Arzt und wenn überhaupt, dann in den seltensten Fällen freiwillig. Das ging auch Michael Weyland so. Zwar gab es schon einige Zeit Anzeichen für Bandscheibenprobleme, allerdings kamen diese eher von der Lendenwirbelsäule (LWS). Den Besuch bei Oliver Käs, dem leitenden Oberarzt in der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie im katholischen Klinikum Koblenz am Brüderkrankenhaus Montabaur musste er auch sehr unfreiwillig antreten. Das Ergebnis: In der Halswirbelsäule (HWS) ist jetzt an einer Stelle, an der früher die Bandscheibe war, ein Implantat. Die OP selbst war - wie man so schön sagt - um fünf vor zwölf! Und damit war nicht etwa die Uhrzeit der Operation gemeint, sondern, dass es allerhöchste Zeit war. Für Michael Weyland ein guter Grund, sich mit dem Thema Bandscheibenproblematik auch journalistisch etwas intensiver auseinanderzusetzen. Und wer wäre in diesem Falle ein besserer Gesprächspartner als der Mann, der ihn im positivsten Sinne des Wortes " unters Messer genommen hat".

Und so können Sie als Ergebnis jetzt ein umfangreiches Interview mit Oliver Käs hören!



Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss/Disclaimer | Von A-Z | Unsere Empfehlungen | Sitemap