Interviews 2016

  • Interviews 2015 Interviews 2015
  • Interviews 2014 Interviews 2014
  • Interviews 2013 Interviews 2013
  • Interviews 2012 Interviews 2012
  • Dies und Das Dies und Das



.

Heiko Marmé zu RDKS

Unter uns gesagt will ich mal hoffen, dass all diejenigen unter Ihnen, die derzeit mit dem Auto unterwegs sind, die O bis O Regel beherzigen. Danach sollten zwischen Oktober und Ostern Winterreifen auf dem Fahrzeug sein. Wer erstmalig ein neueres Fahrzeug auf Winterreifen umgerüstet hat, dem werde ich jetzt vermutlich mit den vier Buchstaben RDKS ziemlich den Tag versauen.

DKS steht für Reifendruckkontrollsysteme, wird von vielen Autohaltern aber eher mit den Buchstaben GVS für Geldvernichtungssystem bezeichnet.

Hier geht es zum Interview:

Dr. Ralf Hannappel zum Opel Ampera-e

Auf dem diesjährigen Pariser Automobilsalon hat Opel den neuen Ampera-e vorgestellt. Das Fahrzeug soll eine deutlich größere Reichweite als seine Wettbewerber im Segment haben.

Nur wenige Wochen nach der Weltpremiere in Paris hat Opel das neue Modell nun Journalisten in Frankfurt gezeigt!

Und ich habe die Gelegenheit genutzt, mit Dr. Ralf Hannappel, Direktor Elektifizierung bei Opel, ein kurzes Interview zum Ampera-e zu führen! Hier ist es!

Foto: © 2016 Katrin Denkewitz/Adam Opel AG

Hier geht es zum Interview:

Michael Brück: Zugangsdaten für Erben mit SOMNITY zugänglich machen

Irgendwann muss jeder von uns sterben. Allerdings verdrängen wir das auch ganz gerne. Mit viel Glück schaffen wir es, wenigstens ein Testament zu machen, in unserer digitalen Zeit gibt es aber durchaus vieles, was man früher nicht berücksichtigen musste. Passwörter und Zugangsdaten zu diversen Internet-Anwendungen.

An dieser Stelle setzt das Internetportal SOMNITY an. Im SOMNITY-Datensafe kann man wichtige Daten und Dateien verwahren. Hier finden die Erben dann im Fall der Fälle alle Accounts, Passwörter und Dateien versammelt, sicher verwahrt und verschlüsselt. Michael Brück von SOMNITY.de. Hier geht es zum Interview:

Gerd Brusius: Magna International stellt 3.000 neue Mitarbeiter in Graz ein

Wer sich in der Automobilszene auskennt der weiß, dass hohe Anteile heutiger  Autos nicht vom Hersteller direkt, sondern von Zulieferern entwickelt und sogar produziert werden. Zu den größten Automobilzulieferern weltweit gehört Magna International.


Zu den bereits jetzt mehr als 147.000 Mitarbeitern weltweit werden alleine am Standort Graz weitere 3.000 hinzustoßen.  Gerd Brusius, Vice President Corporate Sales, Marketing & Quality der Magna International Europe AG.

Hier geht es zum Interview: 

Helfried Müller: Magna International erprobt Brennstoffzellen-Range-Extender

Wenn von einem Flaschenhals die Rede ist, weiß eigentlich jeder, was damit gemeint ist. Wenn allerdings ein Vertreter eines Automobilzulieferers diesen Ausdruck verwendet, hat das meistens einen anderen Grund. Man spricht bei der Dauer der Betankung von Autos gerne vom „Flaschenhals“. Der scheint bei Elektrofahrzeugen besonders eng zu sein und eng bedeutet zeitintensiv, sprich, es dauert oft zu lange, um „nachzutanken“.

Hier setzt Magna International mit einem hochinteressanten Konzept an. Dipl.-Ing. Helfried Müller, Leiter Alternative Antriebssysteme in der Vorentwicklung bei Magna Steyr.

Hier geht es zum Interview: 

Frank Beermann: Richtiges Sitzen im Auto will gelernt sein!

Die Ferienzeit ist für viele Familien auch die Urlaubszeit und egal, ob in den Sommerferien oder zu anderen Urlaubszeiten – die automobile Karawane zieht über deutsche und auch ausländische Straßen.

Teilweise reißen die Fahrer mal locker 1.000 Kilometer am Stück ab. Wenn sie dann auch noch falsch sitzen, sind Rückenprobleme programmiert. Doch das muss nicht sein.
Frank Beermann, Director Industrial Design bei RECARO Automotive Seating hat die richtigen Tipps auf Lager!

Hier geht es zum Interview:

Thomas Gunkel: Der Autositz - ein häufig unterschätztes Autoteil

Es ist kaum ein engerer Kontakt mit dem Automobil vorstellbar als der mit dem Autositz! Denn für die Dauer jeder einzelnen Fahrt sitzen wir nun mal drauf und oft auch noch davor und danach, weil wir auf irgendjemand oder irgendetwas warten. Und trotzdem würdigen wir meistens weder die Sitze, noch die Entwickler. Das ist ein Fehler. Das merkt man dann, wenn man mal etwas tiefer in die Materie einsteigt und mit einem Profi wie Thomas Gunkel , Principal Designer zum Thema Designs von Sitzen bei Johnson Controls , spricht.

Hier geht es zum Interview:

Detlef Detjen: Gutes Sitzen auf AGR-zertifizierten Autositzen von Opel.

Wir haben uns ja schon das ein oder andere Mal über das Thema Sitzen unterhalten und je tiefer man ins Thema einsteigt, umso komplexer wird die ganze Materie. Wir haben uns mit Detlef Detjen, dem Geschäftsführer der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) anlässlich eines Ergonomie-Workshops von Opel intensiv zum Thema Sitzen im Auto" unterhalten

Hier geht es zum Interview:

Siegbert Pinger: vem.die arbeitgeber e.V. zum BarCamp Koblenz 2016

Vor einigen Tagen haben wir schon mit Sascha Böhr, dem CEO der 247GRAD GmbH in Koblenz, über das BarCamp 2016 gesprochen. Sein Unternehmen ist neben der Rhein-Zeitung, dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk und der Handwerkskammer Koblenz einer der Veranstalter.


Zudem gibt es auch Premium-Sponsoren wie den Arbeitgeberverband vem.die arbeitgeber e.V. Warum dieser Verband das BarCamp unterstützt, erklärt Siegbert Pinger, Geschäftsführer Kommunikation und Netzwerke des Verbandes.

Hier geht es zum Interview:

Dieter Fess zum Thema „Prämie für Elektroautos“

Völklingen ist eine Reise wert! Das gilt generell für Touristen, das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist nicht umsonst eine von derzeit 39 Welterbestätten der UNESCO in Deutschland. Also keine Frage, ein Besuch dort lohnt sich immer. Für mich lohnt sich das gleich doppelt, da ich dann eigentlich zu einem Interview mit Dieter Fess von bähr & fess forecasts dorthin fahre.

Hier geht es zum Interview:

Sascha Böhr zum BarCamp Koblenz 2016



Vermutlich geht es vielen so wie mir, dass sie immer mal wieder den Begriff BarCamp sehen, aber nichts damit anfangen können.

Im Interview mit Sascha Böhr, dem CEO & Founder der 247GRAD GmbH Koblenz, der auch Mitorganisator des BarCamp Koblenz vom 17. bis 18. Juni 2016 ist, steigen wir etwas tiefer in das Thema ein!

Hier geht es zum Interview:

Thomas Schalberger: Der neue RAV4 - made by Toyota

Toyota gilt als der Hersteller, der das Fahrzeugsegment der Kompakt-SUVs begründet hat. Pionier war der Toyota RAV4 – das steht übrigens für Recreational Active Vehicle with 4-Wheel Drive. Also das A steht nicht, wie ich im Interview meinte, für All-Terrain, aber passen würde das natürlich auch.

Wie dem auch sei, der RAV4 feierte auf dem Genfer Automobilsalon von 1994 seine Weltpremiere. Dass er trotzdem keine Alterserscheinungen zeigt, liegt daran, dass er regelmäßige Updates bekommt. Ich habe die Gelegenheit genutzt, mit Thomas Schalberger, dem General Manager Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Toyota/Lexus über den RAV4 zu sprechen. Am Anfang sind wir aber ganz spontan auf ein anderes Thema gekommen und da habe ich zum Thema Plug-in Hybride auch noch was dazugelernt. Hier geht es zum Interview:

Andreas Maashoff: Sitzen mit Johnson Controls


Zu den Spezialisten für Autositze gehört Johnson Controls. Das Unternehmen ist weltweit führend bei Autositzsystemen und -komponenten.

Da war es an der Zeit, sich mal etwas intensiver mit dem Unternehmen zu beschäftigen. Die Gelegenheit dazu bot ein Interview mit Andreas Maashoff, Director Industrial Design & Craftsmanship, Consumer & Market Research (EU/AP), Johnson Controls Automotive Seating.

Hier geht es zum Interview:

Steffen Raschig und seine Transportmeister

Wenn man sich mit Automobilen beschäftigt und über das Thema Nutzfahrzeuge nachdenkt, dann denkt man nicht in aller erster Linie an Opel. Das erweist sich allerdings schnell als Fehler, denn Opel ist speziell im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge durchaus stark engagiert. Hier sind speziell die Fahrzeuge Combo, wie Vivaro und Movano zu nennen. Mit diesen drei Baureihen ist Opel durchaus sehr erfolgreich im Markt unterwegs.

Das war ein ausgesprochen guter Anlass, um sich mit Steffen Raschig, dem Director Commercial Vehicles Opel & Vauxhall, Opel Group zu unterhalten. Für Michael Weyland war das ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten, denn Steffen Raschig war zuvor in diversen Funktionen bis hin zum Geschäftsführer für die GM Tochter Chevrolet Deutschland zuständig. Hier geht es zum Interview:

Jürgen Keller: Erfolgstyp Opel Astra

Autos in der Kompaktklasse sind für den jeweiligen Hersteller meistens extrem wichtig, weil das genau die Fahrzeuge sind, die Volumen bringen und damit die Kasse füllen.

Und im Gegensatz zu früheren Zeiten sind Kompaktfahrzeuge heute technisch absolut top. Auch der neue Opel Astra hat ein ganzes Füllhorn an technischen Highlights an Bord. Hier geht es zum Interview:

Jürgen Kopplin: Kraftpaket Ford Focus RS


Ich bin mir absolut sicher, dass es eine ganze Reihe von Automobil- enthusiasten gibt, die sehnsüchtig auf den März 2016 warten. Das hat diesmal glaube ich allerdings weniger mit dem Genfer Automobilsalon zu tun, sondern mit der Tatsache, dass voraussichtlich genau zu diesem Zeitpunkt das neueste Ford-Performance-Modell mit der legendären Bezeichnung RS auf den Markt kommen wird. Genauer gesagt sprechen wir vom nagelneuen Ford Focus RS.

Und wer könnte da besser Auskunft geben als Wolfgang Kopplin, Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb der Ford-Werke GmbH.

Hier geht es zum Interview:

Unter „Strom!“ Dr. Constantin Alsheimer

Früher hat man oft spaßeshalber gesagt, der Strom würde aus der Steckdose kommen und das Gas aus der Rohrleitung.


Gerade was das Thema Strom angeht, ist das viel komplexer, als man sich so vorstellen kann. Dr. Constantin Alsheimer ist Vorstandsvorsitzender der Mainova AG, eines regionalen Energieversorgers im Rhein-Main-Gebiet und somit "vom Fach."

Hier geht es zum Interview:

Andrew Leuchtmann: Der Opel - AGR - Sitz

Dass zu vieles Sitzen nicht gut für den Rücken ist, weiß mittlerweile wohl jeder. Dazu kommt, dass wir oft nicht nur zu viel, sondern auch schlecht sitzen, weil viele Sitzmöbel nicht viel taugen.



Unter den Begriff „Sitzmöbel“ fallen im weitesten Sinne natürlich auch die Sitze im Auto, doch da hat sich seit einiger Zeit etwas getan. Rückengerechte Sitze sorgen dafür, dass sogar Langstreckenfahrten im Auto ihren Schrecken verlieren. Das Zauberwort heißt: „AGR-Sitz!“ AGR steht übrigens für
„Aktion Gesunder Rücken e. V.“. Der absolute Insider für Sitzanlagen ist im Hause Opel Andrew Leuchtmann!

Hier geht es zum Interview:

Lorem ipsum Lorem ipsum Lorem ipsum Lorem ipsum Lorem ipsum

Auto

Auto

Aktuelles zum Auto

Gesundheit

Gesundheit

... und Fitness

Produktcheck

Produktcheck

Was taugt wieviel?

Rechtstipps

Rechtstipps

Ihr gutes Recht

Interviews

Interviews

... und Plaudereien!

Weitere Themen

Weitere Themen

Dies, das und jenes!

News

News

... aus dem Radio

___________________________

Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss/Disclaimer | Von A-Z | Unsere Empfehlungen | Sitemap